Waschmaschinen

Top-Angebot in unserer Kategorie Waschmaschinen: "Siemens WU14UT40 Waschmaschine unterbaufähig".

MEHR ERFAHREN
Filter für Waschmaschinen (alle Produkte angezeigt)
  • 1 / 2
  • 1
  • 2

Neue Waschmaschine kaufen - Was muss ich beachten?

Ob langgeplante Anschaffung oder kurzfristiger Ersatz eines defekten Gerätes - wer eine neue Waschmaschine kaufen will, sollten sich im Vorfeld einige Fragen stellen, um zu klären: Welche Waschmaschine soll ich kaufen?

In diesem Kaufratgeber finden Sie nützliche Tipps rund um den Kauf einer neuen Waschmaschine. Haben Sie noch Fragen oder wünschen eine persönliche Kaufberatung für Ihre neue Waschmaschine, dann hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter. Sie erreichen uns per E-Mail unter info@tecedo.at und telefonische Montag bis Freitag (außer an Feiertagen) unter +43 (0)720 - 511 000.

Bei tecedo.de finden Sie hochwertige und günstige Waschmaschinen Angebote von Top Marken - wie AEG, Bosch, Electrolux, LG, Samsung und Siemens.

Bauarten - Welche Waschmaschine passt zu mir?

Es gibt bei Waschmaschinen grundsätzlich zwei verschiedene Bauarten - den klassischen Frontlader und den etwas schmaleren Toplader, der von oben befüllt wird. Der Toplader ist mit einer Breite von nur 40 bis 45 cm recht schmal und somit die perfekte Waschmaschine für kleine Badezimmer. Den Frontlader gibt es in drei Varianten. Freistehend bietet er meist oben Stellfläche für einen Trockner. Ist der Frontlader unterbaufähig oder einbaufähig, lässt er sich gut in die Küche integrieren. Beim Einbaugerät verschwindet die Front komplett hinter einer Tür und fügt sich so optisch perfekt in die Küchenzeile ein.

Füllmenge/Trommelkapazität

Mit Ausnahme von speziellen Kompaktwaschautomaten für kleine Füllmengen, variiert die Trommelkapazität zwischen 5 und 13kg. Modelle mit geringem Fassungsvermögen von 5kg bis 6kg eignen sich für Singlehaushalte und Haushalte mit wenig Wäsche. Für einen Mehrpersonenhaushalt, Familien und Wohngemeinschaften bieten sich Modelle mit einem Fassungsvermögen von 7kg oder 8kg an. Für Großfamilien und Haushalte mit einem hohen Waschaufkommen empfiehlt sich ein Modell mit einem Fassungsvermögen von 9kg bis 10kg und mehr.

Schleuderzahl - Wie hoch sollte die Drehzahl einer Waschmaschine sein?

Die Schleuderzahl wird in Umdrehungen pro Minute (U/min oder RPM) angegeben. Die meisten Geräte bieten eine maximale Leistung von 1200 U/min bis 1400 U/min an. Es gibt aber auch Modelle mit einer Leistung von bis zu 1600 U/min. Je höher die Schleuderzahl, desto schneller trocknet die Wäsche anschließend. Eine hohe Leistung in diesem Bereich bietet sich also an, wenn das Trocknen der Wäsche sehr schnell gehen muss oder häufig große und dicke Wäschestücke wie Bettlaken oder Handtücher gewaschen werden. Die Schleuderzahl lässt sich bei den gängigen Modellen individuell einstellen und ist bei speziellen Waschprogrammen für empfindliche Fasern niedriger vorab eingestellt.

Energieeffizienzklasse - Welche Waschmaschinen haben einen niedrigen Verbrauch?

Geräte mit einer hohen Energieeffizienzklasse weisen einen geringeren Stromverbrauch und sind umweltfreundlicher. Zusätzlich zu einer positiven Energieeffizienz bieten viele Modelle eine Mengenautomatik an, die den Wasserbedarf an die Beladungsmenge anpasst. Ist Ihre Waschmaschine häufig ein Gebrauch, lohnt sich der Kauf eines Modells, das hochwertig und sparsam im Verbrauch ist. Bei uns finden Sie Markenprodukte zum niedrigen Preis. Wird im Haushalt seltener gewaschen tut es auch eine Waschmaschine, die weniger energieeffizient in der Anschaffung aber billig ist.

Seit dem 1.März 2021 gelten für Waschmaschinen und Waschtrockner neue EU-Effizienzlabel. Die gewohnten A-Plus-Kategorien entfallen. Geräte werden nun ausschließlich in die Kategorien A bis G eingeteilt. Dabei kommen neue Messmethoden zum Einsatz und die Grenzwerte werden an den Stand der Technik angepasst. Die Verbrauchswerte werden zukünftig pro 100 Waschladungen angegeben, so dass Sie Ihren persönlichen leicht aufrechnen und Folgekosten kalkulieren können. A+++ Waschmaschinen und Modelle der Klasse A++ finden sich zukünftig in den Energieeffizienzklassen B und C. Die Klasse A bleibt vorerst unbesetzt.

Lautstärke - Welche Waschmaschinen sind besonders leise?

Wenn Sie die Waschmaschine in Badezimmer oder Küche unterbringen, empfiehlt es sich, auf die Lautstärke der einzelnen Modelle zu achten. Gerade in offenen Wohnküchen macht sich hier ein signifikanter Unterschied bemerkbar. Eine leise Waschmaschine weist beim Waschen eine Lautstärke von weniger als 50 Dezibel und beim Schleudern von weniger als 75 Dezibel auf. Die neuen Energie-Label führen eine Geräuschemissionsklasse ein. Die einzelnen Modelle werden hier den Kategorien A = besonders leise bis D zugeordnet.

Waschprogramme - Welche Auswahl an Waschprogrammen gibt es?

Waschmaschinen verfügen über eine Vielzahl an verschiedenen Programmen und Anwendungen, mit denen sich unterschiedliche Materialien effizient und schonend reinigen lassen. Daneben gibt es spezielle Waschprogramme wie das Sportprogramm, die Schnellwäsche, das Jeans-Programm oder Allergiker-Programme sowie zusätzliche Funktionen wie die Pausenfunktion, die das nachträgliche Einlegen eines vergessenen Wäschestücks ermöglichen. Mit dem Eco-Programm bieten alle neuen Waschmaschinenhersteller ein umweltfreundliches Programm an, mit dem Sie Energie sparen können. Stromvebrauch und Wasserverbrauch sowie die Laufzeit auf den Energielabeln orientieren sich an diesem Eco-Programm.

Besonderheiten - Welche zusätzlichen Funktionen gibt es?

Viele Waschmaschinenmodelle weisen zusätzlich zu den unterschiedlichen Waschprogrammen weitere nützliche Features auf. Besonders bewährt hat sich hierbei die Aquastop-Mechanik, die bei einem Defekt am Schlauch oder Gerät die Wasserzufuhr unterbricht, um einen Wasserschaden zu verhindern.

Einige Modelle verfügen, über eine zusätzliche Klappe an der Fronttür, die ein nachträgliches Zufügen eines vergessenen Wäschestücks ermöglichen.

LG bietet einen Kompaktwaschautomaten mit einer Füllmenge von 1-2kg, der gekoppelt mit einer Standard Waschmaschine der gleichen Modellreihe einsetzbar ist. Dies ist eine nützliche Ergänzung für Waschgänge bei denen häufig keine volle Ladung zusammenkommt, beispielsweise bei Feinwäsche und Wolle oder zum schnellen Auffrischen im Kurzwaschprogramm.

Waschtrockner verbinden die Funktionen von Waschmaschine und Trockner in einem Gerät. Diese Modelle eignen sich besonders für eine kleine Wohnung und als Single-Waschmaschine.

Smarte Waschmaschinen ermöglichen den Download weiterer Waschprogramme und sind Bluetooth- oder NFC-fähig. WLAN-fähige Waschmaschinen lassen sich von unterwegs steuern, übermitteln Restlaufzeit und informieren über das Ende des Waschgangs. Einige Modelle verfügen über eine automatische Waschmitteldosierung. Zusätzliche gibt die App der smarten Modelle beispielsweise Tipps zum Waschen und Pflegen der Wäsche oder hilft bei der Fehlerbehebung.

Tipps

Wie belade ich eine Waschmaschine richtig?

Die Waschmaschine sollte nicht zu voll beladen werden, damit die Wäsche gut durchgeschleudert und so besser gereinigt werden kann. Etwa eine Handbreit sollte nach oben Platz sein. Bei Waschtrocknern sollte die Trommel nur etwa zur Hälfte gefüllt oder vor dem Trockenprogramm einige Wäschestücke entnommen werden.

Was tun, wenn die Waschmaschine stinkt?

Um unangenehme Gerüche durch Keimbildung zu vermeiden, empfiehlt es sich nach dem Waschen und bei Nichtgebrauch des Gerätes die Frontklappe und die Einfüllkammer zur Belüftung offen stehen zu lassen. Zudem sollten Sie regelmäßig die Einfüllkammer reinigen und die Gummidichtungen trockenwischen. Für eine Reinigung der Waschmaschine sollten Sie mindestens einmal pro einen Waschgang mit 60-95°C durchlaufen lassen. So beseitigen Sie mögliche Verunreinigungen durch Waschmittelreste und töten Keime ab.

Wie kombiniere ich Waschmaschine und Wäschetrockner?

Wenn Sie Waschmaschine und Trockner übereinanderstellen wollen, sollte die Waschmaschine immer unten stehen. Wegen Vibrationen im Schleudergang benötigt die Waschmaschine einen stabilen Stand auf festem Untergrund. Praktisch ist es, dabei einen Zwischenbaurahmen mit Auszug einzusetzen, bei dem man bequem einen Wäschekorb auf Trocknerhöhe abstellen kann. Zudem sollten Sie nie beide Geräte über einen Stromkreis zeitgleich laufen lassen. Durch zeitgleiche hohe Spitzen im Stromverbrauch kann es zu einer Überlastung des Stromkreises kommen. weniger anzeigen